PORESY zog im Anschluss an die diesjährige EuroShop 2017 eine positive Bilanz. Der Messestand in der Halle 6 war mit Fokus auf die „Unified Store Experience“ und die Omni-Channel Integration ausgerichtet.

Die Integration des Omni-Channels in der Retailbranche hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Hierbei liegt der Fokus der Kunden auf einer ganzheitlichen Integration der einzelnen Vertriebskanäle und dem lückenlosen Verkaufsprozess über unterschiedliche Medien hinweg. Dieses Bild spiegelte sich auch auf dem Messestand von PORESY durch die hohe Nachfrage der Kunden nach einer ganzheitlichen Integration wieder.

Mit der „Unified Store Experience“ bietet die PORESY und seine Partnerunternehmen über die Omni-Channel Integration hinaus ein Verschmelzen der einzelnen Instore Prozesse, die meistens mit Medienbrüchen zum Einsatz kommen, an. Dank eines einheitlichen UI-Designs wird es dem Mitarbeiter erleichtert den Kunden optimal über die einzelnen Filialprozesse hinweg zu beraten und so einen besseren Service zu leisten.

Haben Sie PORESY auf der EuroShop verpasst, dann bietet sich im Juni auf den „EHI Omni-Channel Days 17“ in Köln die Möglichkeit sich direkt über die Omni-Channel Integration mit PORESY auszutauschen.